Archiv für den Monat: Juni 2014

Konrad Matheis zockte beim Preisschafkopfen der JU alle ab

0xUmFuZG9tSVbi35w6vjVEMXD2hDk0UyL+NfsStjgF7PzyIGoPZZed6rQWTpJmQZA+ipgyCYzcx8b4t8ssbP9aCwLqOBfbm0dS36T6lKdlEsYWoZY92pOwISIgIa+thJ5wOymaVVizhCW+l2brPyAUtg==
Beim traditionellen Preischafkopfen der Jungen Union Salzweg-Straßkirchen hatte der Einheimische Konrad Matheis (5.v.li.) die besten Karten und gewann überlegen mit 119 Punkten die 300 Euro. Rang zwei und 200 Euro gingen an Christian Michl (3.v.li.) aus Haag, der 81 Punkte schaffte. Dritter wurde mit 74 Punkten  Erwin Eder (5.v.re.) aus Denkhof. Die bestplatzierte Frau wurde mit 45 Punkten Hildegard Bachl  aus Passau-Grubweg (2.v.li.), die zusätzlich zu ihrem Preis einen Blumenstrauß erhielt.  Zu den fünf Geldpreisen gab es noch viele schöne Sachpreise. Der  JU-Ortsvorsitzende  Matthias Bredemeier (7.v.li.) bedankte sich bei der FF Straßkirchen um Vorstand Max Gruber und Kommandant Christian Nestler, die im Rahmen ihres Florianifestes das Turnier wieder  ermöglicht hatten. Seit fast drei Jahrzehnten arbeite man so ausgezeichnet zusammen. Er bedauerte die Konkurrenz durch weitere Schafkopfturniere und dankte den vielen Helfern aus der Jungen Union, die für einen fairen Ablauf des Turniers gesorgt hatten, v.li. JU Kreisvorsitzender und Bezirksrat Josef Heisl jun.,  Stephanie Schenk, Michael Grünberger, Michael Schmid, Fabian Dersch, Stefanie und Timo Heisl sowie Christopher Raab.

Bredemeier führt JUnge Union

0xUmFuZG9tSVYoL0sIJLvZ3N+nNmkO6FilmM6NExVnoa4w6aRQuUXcDZHz5XLHabqoaX0jnj5MFqJKI8Uks2d3o+LLf9vd+j5dfOtY9igh4RMlUwRjOeRcHSSD7qD80iLtGratulation: Bezirksrat Josef Heisl jun. (4.v.l.) und Gemeinderat Armin Dersch (3.v.l.) mit Matthias Krottenthaler (v.l.), Fabian Dersch, Matthias Bredemeier, Maxi Brandl, Stefanie Heisl, Christopher Raab, Gregor Straßer und Michael Schmid. − Foto: PNP

Salzweg. Der Ortsverband der Jungen Union hat einen neuen Vorsitzenden: In der Jahreshauptversammlung wurde Gemeinderat Matthias Bredemeier zum neuen Ortschef gewählt, sein Vorgänger Max Brandl gab das Amt aus beruflichen Gründen ab, bleibt der Führung aber als Beisitzer erhalten.

100 Mitglieder hat die Junge Union Salzweg-Straßkirchen. Sie ist damit der zweitstärkste Ortsverband im Kreisverband Passau-Land. Der Altersschnitt liegt derzeit bei rund 25 Jahren, viele Mitglieder sind Frauen. Die Teilnahme am Salzweger Faschingszug, die Mitarbeit beim politischen Aschermittwoch, das Preisschafkopfen beim Florianifest der Feuerwehr Straßkirchen und die obligatorische Osteraktion für die ältesten Gemeindebürger waren die wichtigsten Aktionen im abgelaufenen Jahr. Mit dem Rock-Festival „Bock auf Rock“ hat man rund 1000 junge Leute zusammen gebracht. Außerdem hat die JU an kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen in der Gemeinde teilgenommen, heißt es in der Jahresbilanz.

Mit einem positiven Jahresergebnis wartete Schatzmeister Christopher Raab auf. Die Kassenprüfer Michael Unertl und Alex Schreiner attestierten ihm eine sehr gute Buchführung.

Vor den Neuwahlen bezeichnete JU-Kreisvorsitzender und Bezirksrat Josef Heisl jun. die Orts-JU als eine Kaderschmiede der CSU. Heisl ging kurz auf die vergangenen Wahlen ein und die erfreuliche Entwicklung der Kreis-JU. Er nannte „seine“ Salzweger JU als beispielhaft im Landkreis. Matthias Bredemeier arbeite als Geschäftsführer in der Führung der Kreis-JU. Das Ziel, im Kreisverband die Mitgliederzahl zu erhöhen, sei voll aufgegangen. Mit über 800 Mitgliedern sei die Kreis-JU der viertstärkste Kreisverband in Bayern und der größte in Niederbayern.

„Wir haben drei neue Ortsverbände und über 100 Mitglieder im vergangenen Jahr dazu bekommen“, freute sich Heisl. Aktionen wie der Lehrstellenspiegel oder die Verleihung des Baptist-Kitzlinger-Jugendpreises zeichneten die Junge Union aus. Anschließend leitete er die Neuwahlen.

In seiner Antrittsrede gab der neue Vorsitzende Matthias Bredemeier einen kleinen Ausblick, nannte das Preisschafkopfen beim Florianifest am 15. Juni, das Festival „Bock auf Rock“ sowie einen musikalischen politischen Frühschoppen, den er einführen wolle. „Die JU soll sich wieder mehr ins politische Geschehen einmischen und Flagge zeigen“, so der Vorsitzende. Als Gemeinderat hätte er mit Bezirks- und Gemeinderat Josef Heisl Informationen aus erster Hand. Bredemeier dankte Maxi Brandl für seine Arbeit. − red

WAHLERGEBNIS Vorsitzender ist Matthias Bredemeier, Stellvertreter sind Stefanie Heisl, Fabian Dersch und Michael Schmid, Schatzmeister ist Christopher Raab, Schriftführer sind Matthias Krottenthaler und Gregor Straßer, Beisitzer Maxi Brandl, Johannes Wolf, Timo Heisl, Michael Rosenberger, Johannes Wipplinger und Florian Putz, Kassenprüfer Tobias Heisl und Michael Unertl.