Archiv für den Monat: August 2013

Bock auf Rock – Gewinnspiel

581041_569298113131620_318492865_n

Wir verlosen 4 x 2 Freikarten für Bock auf Rock 2013. Das bedeutet für die glücklichen Gewinner freien Eintritt am Freitag und am Samstag. ZUSÄTZLICH gibt’s für jeden Gewinner noch 4 Freigetränke oben drauf!

Drücke bei dem „Gewinnspiel-Post“ auf unserer offizielen Facebook-Seite auf
„gefällt mir“ und teile diesen Betrag in Facebook und schon bist du für unser Gewinnspiel registriert!

Die Gewinner werden über Facebook benachrichtigt. Die gewonnenen Karten werden auf den Namen des Gewinners an beiden Veranstaltungstagen an der Abendkasse hinterlegt!

HIER geht’s zum Gewinnspiel

Viel Glück !!!

Hey Ho Heisl Joe – POLITIK RAP

Josef Heisl aus Straßkirchen will in den Bezirkstag. Während andere Politiker derzeit hauptsächlich Kugelschreiber und Hochglanz-Portraits von sich verteilen, setzt der 31-jährige CSU-Politiker auf eine neuartige Wahlkampf-Strategie: Er hat sich von jungen Musikern aus der Region einen bayerischen Rap-Song produzieren lassen, den er in nächster Zeit sowohl bei Wahlkampf-Veranstaltungen als auch über soziale Medien wie Facebook oder Youtube einsetzen will. Das Musikstück kann sich tatsächlich hören lassen!

Die Idee dazu hatte Heisl bereits im Januar. „Ich wollte keinen plumpen Werbesong, sondern ein Stück, das der Politikverdrossenheit entgegen wirkt“, erklärt der 31-Jährige. Er fand den Texter Tobias Baumgartner, der als Rapper vor geraumer Zeit mit einem Anti-Frankenberger-Song für Schlagzeilen sorgte. Für den Beat und die Komposition zeigte sich Dominik Gscheider verantwortlich. Der Song wurde in einem Rudertinger Tonstudio aufgenommen.

Herausgekommen ist ein durchaus selbstironisches Stück in bayerischem Slang, untermalt mit Ziach und Hip-Hop-Beats. In einem „Dialog“ rappt ein Politikverdrossener mit einem Heisl-Befürworter um die Wette. Auszug: „Der Kerl setzt se für wos ei, ned so wie du. Der packt scho a, wenn sei muas, und is bei da CSU.“ Der Konter: „Ha! Bei da CSU is a? Oh liiiiiaba Herrgod!“ Erst am Schluss erfolgt der Schlachtruf „Hey – Ho – Heisl Joe!“ Dazu der Politiker: „Das haben sie früher immer gerufen, als ich auf dem Fußballplatz im Tor stand. Das hat ganz gut in den Song gepasst.“

Hier geht’s zum Video:
www.youtube.com/watch?v=UGs6f56HH68
(Bericht: Passauer Woche)

Buntes Familienfest in Straßkirchen

0xUmFuZG9tSVYwMTIzNDU2N7CBKLBJgY6yC27E3VdLKkhAwetOaBFiINXj3fFYp1bCtN+v1K5BiB7Om7+3OU7RfXuNpMBQQlDE+r9lf2BnNnMLIbzI0ezb10vVGAr6K4Oh

Trotz brütender Hitze kamen viele Besucher zum Familienfest des Ortsverbands von CSU unter Vorsitz von Annemarie Prager (7.v.r.) und Junger Union unter Leitung von Maxi Brandl (3.v.r.). Die Kinder tummelten an verschiedene Stationen wie Torwandschießen, Mohrenkopfmaschine, Glücksrad oder Hüpfburg. Auf der Scheibe, deren Name vom „Kegelscheiben“ kommt, durfte eine Kegelbahn nicht fehlen. Das Fest wurde hauptsächlich von der JU getragen, deren Mitglieder die einzelnen Stationen auch besetzten. Eltern und Großeltern konnten bei einem Ratsch Selbstgebackenes und Getränke genießen. Mit dabei waren auch Bürgermeister Horst Wipplinger (l.), Gerhard Waschler (8.v.r.), Josef Heisl jun. (6.v.r.), Max Ertl (5.v.r.) und Vizelandrat Raimund Kneidinger (3.v.l.). − sl/Foto: Heisl